8 Focusing-Werkzeuge

Focusing und die 8 Focusing-Schlüssel zu Ihrer Schatzkiste

„Mein Leben ist intensiver, wenn ich mit Focusing „drankomme“, wenn ich alles spüren kann, was in mir ist. Das ist so ein tolles Lebensgefühl, ganz Ich zu sein. Es tut gut, wenn alles da sein darf. Das Leben kann so wunderbar sein mit Focusing. Ich kann selbst forschen und herausfinden, was mir gut tut“ (Jutta B.,)…“Ich bin näher an mir dran“ (Cordula Ziebell)…“Ich bin wieder mehr bei mir selbst. Gut finde ich, dass Lösungen wie von selbst aus meinem Inneren kommen und besser passen“ (Kirsch-Rössinger).
Stimmen von Klientinnen und Teilnehmenden

Im Zentrum meiner Arbeit stehen Focusing und ein praxiserprobtes System von acht Focusing-Schlüsselwerkzeugen der achtsamen Selbstführung und Selbstfürsorge sowie der Stress- und Burnout-Prophylaxe. Mit diesen 8 Schlüsseln und einem Strauss einfacher alltagstauglicher Werkzeuge verschaffen Sie sich Zugang zu Ihrer Schatzkiste, zu Ihrem gesamten inneren „Wissen“ und allen Ihren Potenzialen.
Das „Power-Werkzeugköfferchen“ der 8 Focusing-Instrumente macht Sie stark und kompetent, das Steuer Ihres Lebens bewusst in die Hand zu nehmen, sich und andere achtsam und gut zu führen und die Herausforderungen unserer temporeichen hektischen Welt leichter zu meistern – mit deutlich weniger Stress und einer guten Portion mehr Lebensqualität, Lebendigkeit und Stimmigkeit.
Dies gelingt mit Focusing in einem guten lebendigen Kontakt zu sich, zu Ihrer Kraft und Ihrem inneren Kompass. Damit finden Sie den für Sie richtigen Kurs und für Sie richtige Schritte, die Sie stark und stimmig handeln und aufblühen lassen.

Ihr Körper trägt die Lösung in sich

Focusing ist nach meiner Erfahrung die schnellste Methode, um runterzukommen – aus dem Kopf in den Körper zu kommen – und in sich, Kraft, Halt, Wohlbefinden und Orientierung zu finden. Erstaunlicherweise „weiß“ unser Körper, wie unsere Probleme und Blockaden gelöst werden können und was leben möchte. Doch das ständige Grübeln, Analysieren, Bewerten und Selbstabwerten hilft nicht weiter. Statt sich in gewohnten gleichförmigen Schlaufen gedanklich und gefühlsmäßig zu bewegen können wir mit Focusing die Chance wahrnehmen, „unseren Körper zu fragen und ihm zuzuhören, was er antwortet. Diese Antworten sind immer Schritte nach vorne, Entwicklungsschritte, Heilungsschritte, in denen das Neue kommt, das wir zur Lösung gegenwärtiger Schritte brauchen“.
Dr. Johannes Wiltschko, Leiter des Deutschen Ausbildungsinstituts für Focusing

Die 8 Focusing-Schlüssel achtsamer Selbstführung dienen als Auftankoase, und Ankerplatz in stürmischen Zeiten des Lebens, als stabiles Gerüst und Treppengeländer, an dem Sie sich festhalten und entlanghangeln können, wenn sie unsicher sind oder Sie etwas umhaut und als innere Navigationsinstrumente, die Sie vor Überlastung schützen und sicher durch stürmische Situationen schiffen in sanftere und leichtere Gewässer und in die für Sie richtige Richtung hin zu mehr Lebendigkeit, (spielerische) Leichtigkeit und Lebensfreude.
Die Methode ist ausführlich in meinem Praxisübungsbuch » Burnout: Frühsignale erkennen – Kraft gewinnen« (2012)  beschrieben.

Der Körper weiss, wer Du werden kannst

Focusing ist eine empirisch überprüfte hochwirksame Methode des Erkenntnisgewinns, der Persönlichkeitsentwicklung, der Selbsthilfe, des Denkens und des professionellen Begleitens von Veränderungsprozessen, die von Professor Dr. Gendlin, einem Schüler und Nachfolger von Carl Rogers (humanistische Psychologie), entwickelt und professionalisiert wurde.
Focusing ist nach meiner Erfahrung die schnellste, wohltuendste und wirkungsvollste Methode, zu sich zu kommen, langsamer und lebendiger zu werden, tiefere ungenutzte Ressourcen in sich gezielt anzuzapfen und stimmige Erkenntnis-, Lösungs- oder Handlungsschritte aus dem Körper kommen zu lassen – auf eine sanfte wohltuende Art. Diese fühlen sich körperlich erleichternd, gut und richtig an – wie ein Aha-Erlebnis – und bewirken einen Energieschub (einen sogenannten Felt Shift).

Focusing ist eine besondere Art der Aufmerksamkeitslenkung auf den im Augenblick erlebten, von innen gespürten Körper in der lebensbejahenden, entdeckerfreudigen Focusing-Haltung der inneren Achtsamkeit: freundlich-wohlwollend und unvoreingenommen. Über das eigene Körpererleben kommen Sie in tieferen freundlichen Kontakt mit sich selbst und Ihrem inneren Kompass, dorthin, wo etwas in Ihrem Körper weiß, was Sie benötigen, was lebendig werden möchte, was für Sie wirklich gut und stimmig ist und Sie voranbringt. Und das ist oft anders als der Verstand denkt. Unser Kopf will oft viel. Unser Körper zeigt uns, wann es genug ist und was stimmt.
Was Klient*innen und Teilnehmende im Coaching, in Seminaren und Onlinekursen mit Focusing und den 8 Focusing-Schlüsselwerkzeugen erreicht haben, erfahren Sie hier.

Die acht Focusing-Schlüssel – leicht zu erlernen

• Schlüssel 1: Innehalten – sich spürend tiefer wahrnehmen – in aller Lebendigkeit
• Schlüssel 2: Sich freundlich-fürsorglich selbst beobachten im Tun
• Schlüssel 3: Sich mit FreiRaum wirksam entlasten – innerlich frei von Belastendem
• Schlüssel 4: Allem erlauben, da zu sein – Kraft des Veränderungspotenzials der Akzeptanz
• Schlüssel 5: Den Fokus auf das lenken, was stärkt und wirklich voranbringt
• Schlüssel 6: Mit Mini-Focusing innere Klarheit gewinnen, was jetzt richtig und stimmig ist
• Schlüssel 7: Anders arbeiten – Ressourcen schonend und aktivierend zugleich
• Schlüssel 8: Rhythmisieren – die Kraft des gesunden Wechsels

Weiter unten erfahren Sie, welche Kompetenzen Sie mit den 8 Schlüsseln erzielen – für sich und Ihr Klientel.

Der Vorteil der 8 einfachen alltagstauglichen Focusing-Schlüsselwerkzeuge achtsamer Selbstführung liegt darin, dass Sie die meisten Werkzeuge relativ schnell erlernen und sofort erfolgreich im Alltag anwenden können. Focusing und die 8 Focusing-Werkzeuge, mit denen Sie sich stark, stimmig und weitgehend stressfrei führen können – im Einklang mit Ihrem Inneren -, können Sie im Einzel-Coaching, mit Coaching-Paketen, in Gruppen-Onlinekursen, Präsenzseminaren und Bildungsurlauben erlernen.

Literatur, CDs und Kartenset zu den acht Focusing-Schlüsseln:

Pilz-Kusch, Ulrike (2012): Burnout: Frühsignale erkennen – Kraft gewinnen. Praxisübungsbuch für Trainer, Berater und Betroffene. Mit 8 Focusing-Schlüsseln, die wirklich helfen. Beltz, Weinheim und Basel

Pilz-Kusch, Ulrike (2014): 8 Schlüssel gegen Stress und Burnout. Focusing-Übungen für mehr Kraft am Arbeitsplatz. Audio-CD. Beltz Weinheim und Basel

Pilz-Kusch, Ulrike (2016): Abschalten, entspannen und auftanken. Achtsam und stark durch den Tag mit einfachen Focusing-Übungen. Audio-CD. Beltz, Weinheim und Basel

Pilz-Kusch, Ulrike (2017): 60 Impulskarten „Kraftvoll durch den Tag“. Beltz Weinheim und Basel

Kompetenzgewinn durch die 8 Focusing-Schlüssel

Schlüssel 1: Innehalten – zu sich kommen – sich spürend tiefer wahrnehmen:

indem Sie mehrmals täglich 3 bis 90 Sekunden STOPPs im Tun einlegen,
erhöhen Sie Ihre Präsenz, Ihre  Leistungs-, Konzentrations- und Regenerationsfähigkeit,
• schärfen Sie Ihre Selbstwahrnehmungskompetenz, um wertvolle Signale von Überlastung, Ihre Bedürfnisse und innere Wegweiser eher und feiner zu erkennen
und eigene Kräfte realistisch einzuschätzen
• üben Sie, sich selbst-bewusst zu steuern statt sich steuern zu lassen.
• 1. Schritt zum inneren Kompass – Ressourcen aktivieren

Schlüssel 2: Sich freundlich-fürsorglich selbst beobachten im Tun:

Hiermit können Sie in Kombination mit Schlüssel 1
sich tiefer erkunden, kennen- und annehmen lernen, was Kraft gibt und nimmt
Selbst-Bewusstsein aufbauen
• Ihre Warnsignale, Grenzen und inneren Wegweiser eher bemerken und beachten
• Kraft und Klarheit gewinnen.

Schlüssel 3: Mit FreiRaum sich wirksam entlasten:

Durch das Schaffen des FreiRaums können Sie
Stress und Belastungen im Außen und Innen reduzieren und Energie frei setzen.
• Probleme sortieren und lebensbejahenden Abstand zu ihnen gewinnen statt sich von ihnen beherrschen zu lassen
• schwierige Situationen im Vollbesitz Ihrer Kräfte leichter meistern.
• 2. Schritt zum inneren Kompass – Ressourcen aktivieren

Schlüssel 4: Allem erlauben, da zu sein – Kraft des Veränderungspotenzials der Akzeptanz:

Sie erfahren, wie Sie
• typische Energie- und Veränderungsblockaden wie negative Gedanken, Emotionen oder unangenehmen Körperempfindungen
• teilweise zusammen mit dem Partialisieren (Schlüssel 3) umwandeln und
Handlungskraft gewinnen.

Schlüssel 5: Den Fokus auf das lenken, was Sie stärkt und voranbringt:

Sie erfahren, wie Sie
• sich von kraftraubender Verurteilung, Negativfixierung, Defizit-Brille oder Schwarzseherei verabschieden und
• gezielt Ihre Aufmerksamkeit auf das lenken, was für Sie hilfreich ist und Sie einer Lösung näher bringt.

Schlüssel 6: Mit Mini-Focusing innere Klarheit gewinnen:

Mit diesem Focusing-Schlüssel können Sie
• komplexe Situationen tiefer wahrnehmen,
• Zugang zu Ihrem inneren Kompass bekommen und in Kürze stimmige Schritte aus der gesamten Intelligenz Ihres Körpers und Ihrer Intuition gewinnen
• Klarheit gewinnen, was für Sie wirklich wichtig, richtig und stimmig ist.

Schlüssel 7: Anders arbeiten – ressourcenschonend und – aktivierend

Hier lernen Sie Werkzeuge kennen, wie Sie
• weniger kraftraubend, mit Focusing, Achtsamkeit und Aktivitätswechsel „Ganzkörper-intelligent“ arbeiten können, so dass Sie nicht nur leistungsfähig bleiben und Ihre Gesundheit erhalten, sondern sogar leichter,
• produktiver und freudvoller arbeiten und ganz neue Ansätze kreieren können

Schlüssel 8: Rhythmisieren – die Kraft des gesunden Wechsels:

Mithilfe dieses Schlüssels erfahren Sie, wie Sie
• durch rhythmisierenden Wechsel der Anforderungen an Gehirn, Körper und Herz sowie durch rhythmisierende Strukturierung Ihres Tages, Ihres Jahres, Ihrer Tätigkeiten und sogar des Kontakts in Gesprächen und Gruppen
• Kraft, Energie und Zeit gewinnen und
• für Ihre Balance, ein besseres Lebensgefühl und erhöhte Produktivität sorgen.

Schlüssel 1 – 6 bilden das Fundament Ihrer Werkzeugkiste. Sie dienen gleichzeitig als Navigationsinstrumente, den für Sie richtigen Weg zu finden, Ihre Arbeit und Ihr Leben leichter, erfüllter und stimmiger zu gestalten, als auch als »Notfallköfferchen« für schwierige (Stress-)Situationen.