Lebensqualität – leben, was sich gut und stimmig anfühlt

Wie Sie mehr Lebensqualität in Ihre Arbeit und Ihr Leben bringen

„Was tust Du für deine Lebensqualität“? fragte Kiwi Pfingsten vor kurzem in ihrem Newsletter. Diese Frage berührte mich in der Tiefe und führte mich intuitiv zu ihrem Blogartikel im Rahmen der Blogparade von Stefanie Ochs. In mir machte es „klick“. Denn: ich setze mich selbst tagtäglich beruflich sowie persönlich mit Focusing aktiv für mehr Lebensqualität in meiner Arbeit, meinem Leben und meinem Umfeld ein. Das ist MEIN Thema, das mich energetisiert und mir zutiefst am Herzen liegt. Beiden Frauen bin ich sehr dankbar für diese inspirierende Blogparade http://zarameh.de/news-details-399/lebens-qualitaet.html. „Was bedeutet Lebensqualität für Dich und wie setzt Du sie für Dich um?“ fragt Stefanie Ochs und „wie verbesserst Du die Lebensqualität deiner Kunden“? Ich finde es ausgesprochen spannend und anregend, auf welch unterschiedliche Weise wir zu mehr Lebensqualität beitragen können – zur eigenen wie auch zu der Lebensqualität anderer, und zwar jede Person an einer anderen Stelle. Da ist jede und jeder gefragt, sich tiefer mit dem eigenen Leben und seiner Qualität auseinanderzusetzen und selbst aktiv zu werden.

Was haben wir in der Hand, zu ändern?

Die Qualität meines Lebens hat für mich viel damit zu tun, wo, in welchem Umfeld und vor allem wie ich lebe und wie ich mit mir selbst umgehe und dann mit anderen. Je älter ich werde, umso erstaunter bin ich, wieviel kleine Dinge wir selbst in der Hand haben, mehr Lebensqualität zu leben, und zwar tagtäglich: in und ausserhalb der Arbeit, im Kontakt mit Menschen – ohne viel Aufwand. Womit sind wir in Kontakt – sind wir nur „im Kopf“ oder in Kontakt mit uns und dem Leben, wie es gerade ist? Wie ist unsere „Brille“ gefärbt, mit der wir sehen?  Wie freundlich wertschätzend oder kritisch schauen wir auf uns selbst, auf andere, auf unser Umfeld und die Welt? Was nehmen wir überhaupt wahr? Worauf haben wir den Fokus gerichtet – auf das noch nicht Erledigte, auf die Defizite, das Negative oder auf das Positive, die kleinen schönen Dinge? Wie sehr stressen, hetzen und quälen wir uns ab oder kümmern uns aktiv und bewusst darum, in einer guten Energie durch den Tag, durch unser Leben und in den Kontakt zu anderen zu gehen?
Ich persönlich bin dankbar in Frieden leben zu dürfen, an einem naturnahen schönen Ort am Baldeneysee, in einer Wohnung und vor allem in einer Beziehung, in denen ich mich wohlfühle, so sein kann, mich so zeigen und entfalten kann wie ich bin. Ich stelle mich den Herausforderungen, die mir das Leben bietet, so gut wie ich es vermag und versuche, daran zu wachsen.

Klick um zu Tweeten

Wie können wir ein schönes, erfülltes Leben leben?

Lebensqualität bedeutet für mich, ein schönes sinn-erfülltes Leben zu leben. Und zwar nicht nur am Wochenende und im Urlaub, sondern tagtäglich in jedem Moment – in der Arbeit und ausserhalb, in meinen Beziehungen, in Begegnungen mit anderen und vor allem im achtsamen und freundlich-wohlwollenden Umgang mit mir selbst. Ein Leben leben und eine Arbeit ausüben, –  ähnlich wie Stefanie Ochs es formulierte – die mir und meinem Inneren entsprechen statt dem Wunschdenken meines Verstandes, wie ich sein sollte oder was ich tun müsste. Mein eigenes Leben zu leben statt gelebt zu werden und nur zu funktionieren. Beruflich, privat und in meinen Beziehungen zu erkunden, auszuprobieren und zu leben, was wirklich „meins“ ist, was meinem Körper, meinem Herzen und meinem oft stark beanspruchten Hirn wirklich gut tut und sich stimmig anfühlt statt mich vom Druck meines inneren Antreibers beherrschen zu lassen. Wenn ich mich tagtäglich darum bemühe, gut für mich, meinen Kräftehaushalt und meinen guten energetischen Zustand zu sorgen und mich stimmig zu führen, strahlt das positiv auf andere und mein Umfeld aus. Ich ziehe Menschen eher an. Ich kann ihnen achtsam, offen und positiv begegnen. Meine Arbeitsergebnisse sind besser und benötigen weniger Zeit.

Wie Sie verhindern, was Sterbende bereuen. Mit dem Lebensqualitäts-Check Ihre Potenziale erkennen Klick um zu Tweeten

Mit Focusing ungeahnte Kraftquellen aktivieren

Dabei hilft mir die klassische Achtsamkeitspraxis und vor allem Focusing, der Weg der inneren Achtsamkeit. Damit  kann ich jederzeit in einen guten freundlichen, tiefen und lebendigen Kontakt zu mir kommen, zu meinem Körper, meiner Kraft und vor allem zu meinem inneren Kompass. Damit kann ich in erstaunlich wenig Zeit herausfinden und spüren, was wirklich „meins“ ist und sich gut und stimmig anfühlt. Je konsequenter ich selbst meine 8 Focusing-Werkzeuge achtsamer Selbstführung und Selbstsorge (vgl. Pilz-Kusch 2012 http://kraftvoll-durchstarten.de/publikationen/) anwende, umso mehr gelingt es mir, mich selbst achtsam, zentriert und gelassen durch den Tag zu navigieren und den Fokus auf das wirklich Wichtige, das Positive und Voranbringende zu richten sowie achtsamer, offener und zugewandter zu anderen zu sein. Tagtäglich unterstützen mich dabei tägliches Meditieren, stärkende Tagesrituale, regelmäßiges focusingorientiertes Innehalten sowie 3 bis 90-Sekunden-Blitztankstellen mehrmals am Tag, eine zentrierte rhythmisierende Arbeitsweise und vor allem die lebensbejahende wohlwollend unvoreingenommen erkundende Focusing-Haltung. In meiner Arbeit stärke ich hochengagierte vielbeschäftigte Selbstständige und Verantwortungsträger, sich und andere achtsam und kraftvoll zu führen mit den 8 Focusing-Schlüsselwerkzeugen statt sich auszupowern – durch Coachings, Seminare, Online-Angebote, ein Praxisübungbuch, zwei Audio-CDs und 60 Impulskarten „Kraftvoll durch den Tag“, die gerade im BELTZ Verlag erschienen sind. http://kraftvoll-durchstarten.de/publikationen/

Einladung zu einer Entdeckungsreise

Um aktiv mehr Lebensqualität in Ihre Arbeit und Ihr Leben zu bringen, lade ich Sie zu einer Entdeckungsreise und einem ersten sehr wesentlichen Erkundungsschritt ein. Finden Sie mit dem focusingorientierten Lebensqualitäts-Check ehrlich, wertschätzend und in der Tiefe heraus, wie es um Ihre Lebensqualität steht in folgenden vier Lebensbereichen:

  1. Sinn-erfüllend und „nährend“ arbeiten – in einer guten Energie, auf eine lebensförderliche Art – im Einklang mit dem Inneren – statt im Erledigen-Modus oder auf andere kraftraubende Art.
  2. Ein erfüllendes stimmiges Leben ausserhalb der Arbeit leben, so dass die Arbeit nicht der einzige oder überdimensionierte Lebensinhalt ist.
  3. Sich aktiv, achtsam und bewusst selbst führen und gut für sich sorgen, um vital, gelassen und zufrieden das Leben zu meistern und daran zu wachsen – im Einklang mit sich.
  4. Als soziale Wesen lebendige und „nährende“ Beziehungen leben, die Sie bereichern und unterstützen.Wie Sie mehr Lebensqualität in Ihre Arbeit und Ihr Leben bringen. Erkennen Sie… Klick um zu Tweeten

Wie Sie mehr Lebensqualität einladen – erste Schritte

Wie wäre es, wenn Sie sich am Ende Ihres Lebens sagen können: „Ich hatte ein schönes erfülltes Leben – beruflich und privat?“
Sterbende bereuen nicht, dass sie zu wenig gearbeitet oder geleistet haben oder ihre To-do-Listen perfekter abgearbeitet hätten. Sie bereuen, dass sie nicht den Mut gehabt haben, ihr eigenes Leben zu leben, dass sie so hart gearbeitet haben, ihre Freundschaften vernachlässigt und sich selbst nicht mehr Freude zugestanden haben.

Damit Ihnen das nicht passiert, möchte ich Sie ermuntern, sich etwas Zeit zu nehmen, um mithilfe des Lebensqualitäts-Checks am Ende des Artikels Klarheit zu gewinnen:

  • Wieviel Lebensqualität leben Sie bereits in Ihrer Arbeit, in Ihrem Privatleben, Ihren Beziehungen und im Umgang mit sich?
  • Was ist Ihnen wirklich, wirklich wichtig?
  • Wo können Sie am wirksamsten mehr Erfüllung, positive Lebensenergie und Stimmigkeit in Ihre Arbeit und Ihr Leben bringen?
  • Welche Herausforderungen haben Sie, die Lebensqualität zu leben, die Sie sich in Ihrem tiefsten Inneren wünschen?
    Sie brauchen vermutlich nur 30 Minuten Zeit für den Lebensqualitäts-Check am Ende dieses Artikels!
    Seien Sie so mutig, sich ehrlich, wertschätzend und tiefer Ihrer Arbeits- und Lebenswirklichkeit zu stellen.  Auch wenn es Ihnen vielleicht unbequem vorkommt, es lohnt sich! Auf lange Sicht sind Sie zufriedener, wenn Sie sich Klarheit verschaffen und sich aktiv für mehr Lebensqualität einsetzen statt in bequemen Gewohnheits- und Stressmustern zu verharren. Sie erkennen Ihre Potenziale in Ihren vier Lebensbereichen. Sie können gezielter Stress abbauen und für mehr Lebensqualität und Erfüllung sorgen.
    Lassen Sie die Fragen des Checks eine Weile in Ihrem Inneren wirken und warten Sie ab, welche innere Resonanz und Antworten aus Ihrem Inneren kommen.
    Ich begleite Sie mit einigen Mails und zeige Ihnen die ersten Schritte auf, wie Sie mit wenig Zeitaufwand und einfachen, alltagstauglichen Werkzeugen mehr Erfüllung, positive Lebensenergie und Stimmigkeit in Ihr Leben bringen.

    Werden Sie aktiv – erkennen Sie Ihre Potenziale

    Ich wünsche Ihnen ganz viel Freude und Inspiration bei Ihrem Lebensqualitäts-Check und Ihrer Entdeckungsreise! Ich freue mich sehr, wenn Sie Ihre Erkenntnisse und Herausforderungen in den Kommentaren teilen. Sie können mir letztere auch gerne persönlich mailen. Und Sie können ein kostenfreies Gespräch mit mir vereinbaren, um sich klarer über Ihre Situation und die nächsten für Sie stimmigen Schritte zu werden. Rufen Sie mich an:
    Telefon: 0201 49024046.

Lebensqualitäts-Check: Wie steht es um Ihre Lebensqualität?

Wie wäre es, wenn Sie sich am Ende Ihres Lebens sagen können:
„Ich hatte ein schönes, erfülltes Leben – beruflich und privat“?
Erkennen Sie Ihre Potenziale in allen 4 Lebensbereichen.

Um den Lebensqualitäts-Check runterzuladen,
tragen Sie bitte hier Ihre Mail-Adresse ein.

 

10 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Ulrike,
    vielen Dank für deinen Beitrag. Natürlich habe ich mir gleich deinen Qualitätscheck geholt. Tolle Fragen zum Nachsinnen und Erkennen. Sehr bereichernd. Danke.
    Herzliche Grüsse
    Stefanie

    • Liebe Stefanie,
      danke für Deinen wertschätzenden Kommentar! Freut mich, dass die Fragen des Qualitätschecks Dich bereichert und Dir neue Erkenntnisse gebracht haben. Magst Du mit uns teilen, was Du herausgefunden hast und wo Deine Herausforderungen liegen, die Lebensqualität in Deinem Alltag zu verwirklichen, die Du Dir wünschst?

  2. Liebe Ulrike,

    ein sehr berührender und nachdenklich machender Artikel. Sich klar zu machen, wie Sterbende rückblickend auf ihr Leben schauen, kann sehr dabei helfen, die eigenen Prioritäten zu klären.
    Ich bin auch schon gespannt auf den Check.

    Herzliche Grüße
    Monika

    • Danke, liebe Monika
      für Dein ermutigendes Feedback! Mir selbst hilft es auch den Blick auf das Wesentliche zu schärfen, wenn ich an meine Endlichkeit denke. Ich würde mich auch sehr über eine Rückmeldung zu meinem Lebensqualitäts-Check freuen 😉

      Herzliche Grüße
      Ulrike

  3. Liebe Ulrike,
    ein wundervoller Artikel und eine großartige Zusammenfassung hilfreicher Ansätze.
    Ich habe mir natürlich auch gleich den Lebensqualitätscheck runter geladen 😉

    Liebe Grüße,
    Angelina

    • Liebe Angelina,
      danke für Deinen wertschätzenden Kommentar! Dein großartiger Artikel hat mich auch gefesselt und inspiriert: Du hast sowohl das weite Spektrum von Lebensqualität aufgezeigt wie auch darauf, worauf es wirklich ankommt, um mehr Lebensqualität zu leben: „Der Schlüssel zu einem zufriedenen und sinnerfüllten Leben im achtsamen und bewussten Umgang mit sich selbst und seinem Umfeld liegt“ http://angelina-bockelbrink.de/ein-stueck-lebensqualittaet/ .
      Danke auch dafür. Freu mich über Feedback zu meinem Lebensqualitäts-Check 😉

      Ganz herzliche Grüße
      Ulrike

  4. Liebe Ulrike,
    vielen Dank für deinen inspirierenden Artikel, der mir aus der Seele spricht. Auch ich bin überzeugt davon, dass wir ganzheitlich, also über alle Lebensbereiche hinweg, in Balance sein müssen – damit das ‚Rad rund läuft‘.
    Und wir können uns gar nicht oft genug vor Augen führen, welche Chancen wir im Leben haben – wir müssen sie einfach nur nutzen!
    Herzliche Grüße
    Gabriele

    • Liebe Gabriele,
      danke! Das freut mich sehr – ja, wir haben einige Parallelen in unserer Arbeit 🙂
      Es gut tut, wenn wir als Gleichgesinnte mit unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten Menschen ermutigen und dabei unterstützen, Ihr Leben in die Hand zu nehmen und die vielen kleinen Chancen zu mehr Lebensqualität zu ergreifen 😉 🙂

  5. Liebe Ulrike,
    es ist so wahr, und so wichtig, was du schreibst. Ich habe mich bereits vor einiger Zeit sehr intensiv damit auseinandergesetzt, und ich bin bei der Umsetzung nur auf Hingernisse gestoßen, die ich in mir selbst getragen habe. Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich erkannt habe, wie viel das alles mit der Wertschätzung mir selbst gegenüber zu tun hat. Und ich vemrute, ich bin damit noch nicht am Ende der Reise angelangt. (-; Danke für deine inspirierende Arbeit und liebe Grüße!

    • Lieber Wilhelm,
      danke für das Teilen Deiner Erfahrungen. Das kenne ich auch, dass die meisten Hindernisse in uns selbst liegen und welch große Bedeutung die Wertschätzung hat, die wir uns selbst gegenüber haben.
      UND: ja, der Prozess und die Reise gehen weiter 😉 Viel Glück auf Deinem Weg, Wilhelm und es freut mich, wenn meine Arbeit Dich inspiriert!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.